schriftzug

Krönung einer grandiosen Saison
EVP-Kleinschüler feiern Meisterschaft - 10:3-Sieg in Bad Kissingen

Geschafft! Das U12-Team des Eislaufvereins Pegnitz hat es den "Großen" nachgemacht und sich verdient den Meistertitel gesichert. Mit 125:51 Toren und 26:6 Punkten hielt die Truppe von Coach Ralf Skarupa am Ende hauchdünn den ESC Haßfurt auf Distanz, der mit einem Zähler Rückstand Zweiter wurde.

Nur einen Punkt aus den restlichen beiden Auswärtspartien benötigten die Little Ice Dogs noch, um den großen Triumph perfekt zu machen. Und der sollte gleich in der Partie beim Tabellenvierten Höchstadter EC her. Doch unkonzentriert und nervös zeigten sich die Gäste von Beginn an. Statt die Scheibe laufen zu lassen, wurde der Erfolg mit Einzelaktionen gesucht. Höchstadt fand besser ins Spiel und verzeichnete die ersten Chancen. Dennoch gelang Pegnitz nach einem schnellen Konter die Führung (5.). Die hielt allerdings nicht lange, die "Alligators" glichen fast im Gegenzug aus. Und es kam noch dicker: Mit zwei Mann weniger auf dem Eis kassierte der EVP das 2:1, kurz darauf - immer noch in Unterzahl - gar das 3:1 (10.). Das Anschlusstor zum 3:2 kurz vor der ersten Sirene, nach einem Alleingang erzielt, ließ Pegnitz wieder hoffen ...

Der Ausgleich kurz nach Wiederbeginn hätte dem EVP eigentlich die nötige Sicherheit geben müssen. Aber das Gegenteil war der Fall, es zog einfach keine Ruhe ins Spiel der Ice Dogs ein. Mit katastrophalem Deckungsverhalten wurde der Gegner zum Toreschießen eingeladen. Und der bedankte sich dafür: Mit zwei Abstaubern zum 5:3 (29./32.) stellten die Hausherren den alten Abstand wieder her.

Erst im letzten Abschnitt war ein Aufbäumen der Gäste erkennbar. In der 44. Minute verkürzte Pegnitz mit einem schönen Schlenzer. Die Abwehr stand jetzt sicherer als zuvor, nach vorne wurde richtig Druck aufgebaut. Doch zum Punktgewinn reichte nicht mehr, die wenigen zwingenden Torchancen wurden vergeben. Höchstadt rettete die knappe Führung über die Zeit und siegte letztlich nicht unverdient mit 5:4. Es war erst die zweite Niederlage für die EVP-Kleinschüler in dieser Saison überhaupt ...

Und so musste nun der zweite "Matchball" verwandelt werden, um die Bezirksliga-Meisterschaft perfekt zu machen: Als klarer Favorit reisten die EVP-Youngster zum abgeschlagenen Schlusslicht SG Bad Kissingen/Würzburg. Die Unterfranken wollten sich nicht kampflos geschlagen geben und brachten die anfangs ungeordnete EVP-Defensive mehrfach in Verlegenheit. Erst nach dem 0:2 (8.) übernahmen die Little Ice Dogs endgültig das Zepter. Ohne völlig überzeugen zu können, erhöhte Pegnitz noch vor Drittelende auf 4:0 (15.).

Aufgrund ihrer limitierten spielerischen Möglichkeiten versuchten die Gastgeber im zweiten Drittel verstärkt, Pegnitz mit unfairen Mitteln den Schneid abzukaufen. Der überforderte Referee ahndete dies nicht. Die Little Ice Dogs ließen sich von der rustikalen Spielweise beeindrucken und kamen nach ihrem fünften Treffer (27.) kaum noch zu gefährlichen Aktionen. Auf der anderen Seite nutzte die SG einen Abpraller zu ihrem ersten Treffer (35.).

Mit einer sicheren 5:1-Führung im Rücken ging es für die Skarupa-Schützlinge ins letzte Drittel. Und dort gaben sie dann nochmal richtig Gas und boten den Einheimischen endlich auch körperlich Paroli. Mit schönen Spielzügen wurde die SG-Abwehr ein ums andere Mal ausgehebelt und das Ergebnis bis zur 50. Minute auf 10:1 geschraubt. Im Gefühl der sicheren Führung steckten die Gäste in der Schlussphase einen Gang zurück und gestatteten dem Kooperationsteam noch zwei Treffer zum Endstand von 3:10. Die Schlusssirene ging im Jubel der Little Ice Dogs und ihrer mitgereisten Fans über den Meistertitel unter.

Der größte Coup eines EVP-Nachwuchsteams seit vielen Jahren ist umso erstaunlicher, da er nur mit einem Minikader erzielt wurde, der zudem noch mit etlichen U10-Spielern ergänzt werden musste. Dem Trainerduo Skarupa/Kürzdörfer ist es im Laufe der Saison gelungen, diese Spieler hervorragend ins Team zu integrieren, eine intakte Mannschaft zu formen und die individuellen Stärken jedes einzelnen Spielers weiterzuentwickeln. Hartes Training und mannschaftliche Geschlossenheit gaben am Ende den Ausschlag für den überraschenden, aber hochverdienten Erfolg, an den in der nächsten Saison angeknüpft werden soll ...

20150308-140141

Das U12-Team des Eislaufvereins Pegnitz sicherte sich am letzten Spieltag den Meistertitel in der Bezirksliga.

20150308-163424

Zum Seitenanfang