schriftzug

Erfolgreicher Saisonabschluss für EVP-Youngster
Kleinstschüler Turnierzweiter - U8 belegt 3. Rang

Nach Knaben und Kleinschülern gehen nun auch die anderen EVP-Nachwuchsteams in die lange Sommerpause. Die U10 erreichte bei ihrem letzten Punktspielturnier in Weiden den zweiten Platz, die U8 musste sich zum Saisonabschluss mit Rang 3 begnügen.

Die Kleinstschüler der SG Amberg/Pegnitz standen im ersten Turnierspiel Gastgeber EV Weiden gegenüber. Nach konzentriertem Beginn mit einigen guten Chancen dauerte es bis zur 6. Minute, ehe die SG in Führung ging. Gestützt auf eine stabile Defensive mit einem fehlerfreien Torwart beherrschte die SG den Gegner nach Belieben und baute den Vorsprung kontinuierlich aus. Dank guter Chancenverwertung und einer geschlossenen Mannschaftsleistung wurden die "Blue Devils" letztlich mit 10:0 vom Eis gefegt.

Erneut eine Nummer zu groß war dagegen der nächste Kontrahent VER Selb. Die Porzellanstädter waren im gesamten Saisonverlauf verlustpunktfrei geblieben und gingen deshalb als klarer Favorit in die Partie. Immerhin 7 Minuten hielt die SG Amberg/Pegnitz ihr Gehäuse rein, ehe die "Wölfe" erstmals zuschlugen. Auch im Anschluss verteidigte das Kooperationsteam mit Mann und Maus und erspielte sich nur wenige eigene Chancen. Dem VER gelang es allerdings kaum, seine drückende Überlegenheit in Zählbares umzumünzen. Die am Ende respektable 0:2-Niederlage verbuchte die SG schließlich als gefühlten Erfolg.

In der letzten Partie der Saison kreuzte die SG die Schläger mit dem abgeschlagenen Schlusslicht EHC Mitterteich. Es entwickelte sich ein Spiel auf ein Tor, bei dem der Mitterteicher Goalie über sich hinauswuchs. Trotz zahlreicher Chancen gelang es der SG Amberg/Pegnitz nur viermal, die Scheibe im Kasten der Stiftländer unterzubringen. Durch den 4:0-Sieg errang die SG, wie gewohnt, den zweiten Turnierplatz. Mit 30:18 Punkten bei 99:45 Toren wurde das Spieljahr hinter dem VER Selb und vor Weiden und Mitterteich auf einem hervorragenden zweiten Platz abgeschlossen.

Dies gelang auch den jüngsten EVP-Kufencracks mit der SG Pegnitz/Amberg. Bei ihrem letzten Auftritt traf die U8 in Selb zunächst auf Tabellenführer EV Weiden. Zwar ging die SG überraschend in Führung, doch dann drehte der Favorit auf. Dem Angriffswirbel der "blauen Teufel" hatte das Kooperationsteam nur wenig entgegenzusetzen und musste sich schließlich mit 1:9 geschlagen geben.

Auch in der nächsten Begegnung war den Little Ice Dogs das fehlende Training der letzten zwei Wochen deutlich anzumerken. Auch bedingt durch den Einbau vieler neuer Spieler mangelte es an Spielfluss, selbst den "alten Hasen" fehlte diesmal die Durchschlagskraft. So lag man gegen den VER Selb nach 10 Minuten bereits mit 0:3 hinten. Kämpferisch gaben die SG-"Bambini" alles und wurden dafür mit drei Toren belohnt. Die 3:5-Niederlage gegen die "Wölfe" konnte dies allerdings nicht verhindern ...

Spannung pur gab's dann im abschließenden Match gegen die SG Schweinfurt/Haßfurt. Auch hier lag die SG Pegnitz/Amberg bereits mit 1:3 zurück, ehe ihr Kampfgeist erwachte. In einem offenen Schlagabtausch rissen die Schützlinge von Coach Günter Skarupa die Partie noch aus dem Feuer und siegten am Ende verdient mit 4:3. Ein versöhnlicher Abschluss einer mit 27:21 Punkten und 88:75 Toren insgesamt erfolgreichen Saison ...

KGR

Zum Seitenanfang