EV Pegnitz 1B mit zwei Siegen an die Tabellenspitze

Mit zwei Siegen hat sich die 1B Vertretung des EV Pegnitz die Tabellenführung in der DNHL1 geholt. Sowohl gegen die Bullheads aus Mitterteich, wie auch gegen die Nürnberg Knights gingen die Spieler von Philipp Sintenis als Sieger vom Eis. Aber einfach war es bei weitem nicht.

EV Pegnitz 1B ‚Böheim Knights‘ – Bullheads Mitterteich 4:2 (1:1/2:1/1:0)

Das erste Spiel am Wochenende ging gegen die Stierköpfe aus Mitterteich. Nachdem man das Hinspiel deutlich mit 12:3 gewann, war für die Pegnitzer anscheinend nur die Höhe des Sieges offen. Jedoch entwickelte sich das Spiel völlig anders. Bereits in der 5 Spielminute erzielte Marco Schrüfer das 1:0 für die Gäste indem er durch die Abwehr spazierte und dann auch noch den Torhüter ausspielte. Im anschluss drängten die Knights auf den Ausgleich, jedoch tat man sich sichtlich schwer gegen die kompakt stehenden Gäste. Erst kurz vor der ersten Drittelpause erzielte Mitch Evarts den 1:1 Ausgleich. Als dann Timo Kretschmer die Heimmannschaft bereits zu Beginn des zweiten Spielabschnitts mit 2:1 in Front brachte, dachten alle, dass der Bann gebrochen war. Doch weit gefehlt. Die Bullheads zerstörten das Spiel der Pegnitzer immer wieder gekonnt und viele Nickligkeiten ließen die Gemüter immer wieder aufbrausen. So kam kaum noch ein Spielfluss zustande, was den Pegnitzern gar nicht bekam. Mit seinem zweiten Tor glich Schrüfer für die Mitterteicher erneut aus, ehe Philipp Sintenis die knappe Führung wieder herstellte. Der Schlussabschnitt war geprägt von vielen Strafen auf beiden Seiten. Lediglich Cameron Hebel konnte eine Überzahl für die Heimmannschaft noch nutzen und den 4:2 Endstand erzielen. Als Fazit bleibt, kein schönes Spiel aber die Punkte sind in Pegnitz geblieben.

Nürnberg Knights – EV Pegnitz 1B ‚Böheim Knights‘ 2:5 (0:0/2:1/3:1)

Am Montag Abend mussten dann die Böheim Knights zu ihren Namensvettern nach Nürnberg. Mit nur 10 Mann war man den 3 kompletten Blöcken der Heimmannschaft zwar unterlegen, im Spiel zeigte sich aber schnell, dass auch mit den ersatzgeschwächten Pegnitzer zu rechnen ist. Im ersten Drittel war das Spiel ausgeglichen und die Böheim Knights versuchten das Spiel zu kontrollieren, wodurch der Zug zu Tor fehlte. Doch zu Beginn des zweiten Spielabschnitts sollte sich das ändern. Das Spiel wogte nun hin und her mit dem besseren Start für die Gäste aus Pegnitz. Sebastian Langer markierte nach Vorarbeit von Mitch Evarts und Philipp Sintenis die 1:0 Führung. Diese hielt allerdings nur 10 min bis zum Ausglich durch den Toptorjäger der Liga Max Fries. Das die Gastmannschaft dennoch mit einer 2:1 Führung in die zweite Pause gehen konnte, war Spielertrainer Philipp Sintenis zu verdanken, der aus dem Gewühl heraus einen Abpraller verwandelte. Wie wichtig die Arbeit vor dem Tor ist zeigte sich auch gleich zu Beginn des letzten Abschnitts als Nick Bretzger in gleicher Manier auf 3:1 erhöhte. Die Nürnberger erhöhten daraufhin noch einmal das Tempo und kamen erneut durch Max Fries zum 2:3 Anschlusstreffer. Als aber dann Adrian Thiem 5 Minuten vor Schluss alle stehen ließ und zum 4:2 in den Winkel einnetzte, war der Wiederstand gebrochen. Den Schlusspunkt setzte dann erneut Spielertrainer Philipp Sintenis zum 5:2. Der Trainer war nach der Partie auch sichtlich zufrieden, war die gezeigt Leistung doch um längen besser als am Vortag. Die Zuschauer haben schnelles und vorallem sehr faires Spiel gesehen, was leider in der Liga nicht mehr alltäglich ist.

EV Pegnitz 1B ‚Böheim Knights‘ – Eisbären Lauf 21.12.2019, 11:00 Uhr (Eisstadion Pegnitz)

Kurz vor Weihnachten kommt es nun zum Spitzenduell zwischen Pegnitz als Tabellenersten und Lauf, die direkt dahinter auf Rang zwei liegen. Die Duelle mit Lauf waren immer spannend und hochklassig und so dürfen sich die Pegnitzer Zuschauer auch dieses Jahr wieder auf einen Leckerbissen freuen. Der Eintritt ist wie immer frei und die 1B Vertretung des EV Pegnitz freut sich auf zahlreiche Unterstützung.

HAUPTSPONSOR

EV Pegnitz

NEWS

Consent Management mit Real Cookie Banner