EV Pegnitz verliert nach katastrophalen ersten Drittel verdient mit 7:4 in Dingolfing

EV Dingolfing – EV Pegnitz 7:4 (4:0, 2:3, 1:1)

Der EVP hatte sich viel vorgenommen für die Partie am Sonntag gegen einen Mitstreiter um die ersten vier Plätze. Was aber im ersten Drittel dabei rauskam war nicht nur die schwächste Leistung seit Jahren, sondern Dingolfing zerlegte die Ice Dogs regelrecht. Mit einem Doppelschlag in der 5. Spielminute Durch Maximilian Ohr in Überzahl, sowie Daniel Schikaneder gingen die Isar Rats vor 450 Zuschauern direkt in Führung. Völlig von der Rolle präsentierten sich die Mannen von EVP-Trainer Josef Hefner in der Folgezeit. Beim 3:0 für die Niederbayern bekamen die Ice Dogs die Scheibe mehrmals nicht aus dem Drittel, dem 4:0 ging ein Fehlpass von Adler im eigenen Drittel voraus.

Bei der ersten Überzahl des Spiels konnte Kapitän Stefan Hagen zwar auf 4:1 verkürzen, doch brachte Simbeck nach abseitsverdächtigem Pass von Bilek den EVD mit 5:1 in Front. Pegnitz antwortete nur zwei Minuten später durch Kuhn mit dem 5:2. In der 36. Minute erhöhten die Isar Rats durch Ruhstorfer auf 6:2. Nach schönem Doppelpass mit Michael Kuhn vollendete der ansonsten wieder mal blass gebliebene Aleksandrs Kercs zum 6:3.

Mit Beginn des letzten Abschnitts zeigten die Ice Dogs endlich ihr wahres Gesicht. Nach schöner Einzelaktion brachte erneut Kercs den EVP in der 43. Minute zwar noch auf 6:4 ran, aber weitere Tore wollten für die Ice Dogs nicht fallen. Auch wenn Navarra 53., Frank 55. und Dzemla  56. Minute nur knapp oder an EVD-Torhüter Hamberger scheiterten. Das „Emty Net Goal“ von David Michel war der Schlusspunkt zum 7:4 für Dingolfing.

„Spiele dauern 60 Minuten. 20 oder 30 Minuten Einsatz reichen in der Landesliga nicht. Vor allem gegen einen starken Gegner wie Dingolfing“, zeigt sich Jens Braun bedient.

Torfolge: 1:0 (5.) Ohr, 2:0 Schinakeder (6.), 3:0 (16.) Schander, 4:0 (19.) Barz, 4:1 (25.) Hagen (Plichta, Navarra), 5:1 (30.) Simbeck, 5:2 (32.) Kuhn (Dzemla), 6:2 (36.) Ruhstorfer, 6:3 (37.) Kercs (Kuhn), 6:4 (53.) Kercs, 7:4 (60.) Michel (EN)

Strafen: Dingolfing 14+10 Schwarz, 10+10 Rister

Bericht: EV Pegnitz, Bild: Andreas Beil

HAUPTSPONSOR

EV Pegnitz

NEWS

Consent Management mit Real Cookie Banner