Ice Dogs mit drei Derbys innerhalb von sieben Tagen

Bis zum zweiten Weihnachtsfeiertag stehen drei Derbys für die Ice Dogs an. Erst gastiert der EVP am Freitag bei den Selber Wölfen, ehe es am Adventssonntag zuhause gegen den Dauerrivalen ERSC Amberg geht. Das Rückspiel bei den Oberpfälzern steigt am 26. Dezember.

Freitag, 20.12.2019 VER Selb 1b – EV Pegnitz, Spielbeginn: 20.00 Uhr

Nach dem verlorenen Derby gegen die Bayreuth Tigers am vergangenen Samstag, stehen für die Ice Dogs drei weitere Derbys über Weihnachten an. An diesem Freitag geht es zur zweiten Mannschaft des VER Selb. Zu Saisonbeginn waren die Wölfe das Überraschungsteam der laufenden Saison, durch Verletzungs- und Personalsorgen im Oberligateam mussten sie am letzten Wochenende zwei derbe Niederlagen gegen Amberg hinnehmen. Verlor man in Amberg mit 1:10, wurde es zwei Tage später in eigener Halle wieder zweistellig (3:10). Momentan stehen die Wölfe, mit drei Punkten Abstand, einen Platz hinter dem EVP auf Platz sieben.

Im jungen Team von VER-Trainer Stefan Wegmann stehen einige Spieler, die regelmäßig im Oberliga-Team der Wölfe mittrainieren und auch dort zu ihren Einsätzen kommen. „Treten die Wölfe komplett an, tut sich jede Mannschaft gegen sie heuer schwer“, so Braun über die Qualität der Selber. Das bekamen auch schon der EHC Bayreuth (5:0) oder der EV Dingolfing (5:1) zu spüren.

Derby-Time gegen den Erzrivalen

Sonntag, 22.12.2019 EV Pegnitz-ERSC Amberg, Spielbeginn: 17.30 Uhr

Donnerstag, 26.12.2019 ERSC Amberg-EV Pegnitz, Spielbeginn: 18.30 Uhr

 Zwei Tage vor Heilig Abend geht es für die Ice Dogs gegen den Rivalen aus Amberg.
Die Oberpfälzer wurden ihrer Favoritenrolle gerecht und sicherten sich bereits letztes Wochenende die Teilnahme an der Meisterrunde. Der Top-Favorit auf den Aufstieg in die Bayernliga verlor bisher nur zwei Spiele. Auswärts in Haßfurt knapp mit 6:5 und zuhause gegen den EHC Bayreuth mit dem gleichen Ergebnis nach Verlängerung. Die Mannschaft von Dan Heilmann ist in allen Bereichen ausgeglichen und hat mit nur 37 Gegentreffern, die mit Abstand beste Abwehr der Liga.

Am kommenden Sonntag steigt das Erste der beiden Prestige-Duelle im heimischen Freiluftstadion, ehe es nach Weihnachten am 26. Dezember zum „Christmas-Game“ in Amberg kommt.

Die Ice Dogs, die weiterhin krankheitsbedingt auf Leo Trautmann verzichten müssen, wollen gegen den Topfavoriten aus Amberg, an die kämpferische Derby-Leistung in Bayreuth anknüpfen. „Die Niederlage in Bayreuth war unglücklich. Es geht nur, wenn alle an einem Strang ziehen. Außerdem Derbys gegen Amberg sind immer etwas Besonderes“, so der sportliche Leiter Jens Braun über die Einstellung der Mannschaft

Beim Heimspiel am Sonntag können sich die Derby Besucher bereits von 15-16 Uhr im Cabrio Sol mit den Ice Dogs fotografieren lassen und sich auf das Derby einstimmen.

HAUPTSPONSOR

EV Pegnitz

NEWS

Consent Management mit Real Cookie Banner