Böheim Knights verlieren gegen Regensburg

Böheim Knights – Justitia Regensburg 2:5 (0:1/1:2/1:2)

Der vergangene Sonntag stand ganz im Zeichen der Hobbymannschaften aus Pegnitz, denn neben dem Lokalderby der Pegnitz Pirates gegen die Bengasi Bombers stand auch das Spiel des EV Pegnitz 1b gegen den Tabellenführer Justitia Regensburg auf dem Plan. Für beide Mannschaften der DNHL 1 ging es um nichts mehr, waren doch die Regensburger nicht mehr von Platz 1 zu verdrängen. Dennoch wollten sich die Böheim Knights für die knappe Niederlage aus dem Hinspiel revanchieren. Die Vorzeichen waren aber nicht sonderlich gut. Zum einen war das Wetter wiedermal schlecht und es nieselte bzw. regnete den ganzen Abend durch, zum anderen hat das Verletzungspech wieder zugeschlagen. Neben dem langzeitverletzten Andreas Murr, fehlten beim Spitzenspiel auch EVP Urgestein Martin Lenk und Torhüter Tim Biermann verletzungsbedingt. Im Tor stand diesmal Nick Bretzger, der die vorherigen Spiele als Feldspieler agierte, jedoch ein gelernter Torhüter ist. An ihm lag es am Ende nicht, dass erneut eine Niederlage gegen die starken Regensburger notiert werden musste. Im Gegenteil, Nick hielt seine Mannschaft immer wieder durch starke Paraden im Spiel und so blieb es bis ins Schlussdrittel spannend. Das Spiel begann schlecht für die Böheim Knights. Bereits in der sechsten Spielminute erzielten die Regensburger die Führung. Im Anschluss kämpften sich die Pegnitzer zurück ins Spiel und erarbeiteten sich immer wieder gute Einschussmöglichkeiten, blieben jedoch zunächst erfolglos. Im zweiten Drittel ein ähnliches Bild. Beide Mannschaften zeigten den ca. 100 Zuschauern immer wieder ihr Können. Trotz des schlechten Eises überzeugten sie immer wieder mit schnellem Kombinationsspiel und Zug zum Tor. Da aber beide Torhüter einen guten Tag erwischten waren Tore Mangelware. Regensburg eröffnete dann aber auch wieder den zweiten Spielabschnitt. In Überzahl konnten die Gäste den Vorsprung auf zwei Tore ausbauen. Allerdings wehrte dieser keine 2 Minuten. Adrian Thiem überrannte nach schönem Zuspiel von Philipp Sintenis die Regensburger Abwehr und ließ auch dem Schlussmann mit Gästetor keine Chance. Leider verpassten es die Pegnitzer dann nachzulegen und so nutzen Regensburg einen Abwehrschnitzer kurz vor Ende des Spielabschnitts zu erneuten Zwei-Tore-Führung. Im Schlussdrittel schaffte Adrian Thiem bei numerischer Überlegenheit zwar den erneuten Anschluss, danach war allerdings das Pulver verschossen und Regensburg erhöhte durch zwei weitere Treffer auf 5:2. Alles in allem war es eine kuraschierte Leistung der Pegnitzer, die wie bereits im Hinspiel den Meisterschaftsfavoriten lange Paroli boten.

Der EV Pegnitz 1b beendet damit die Vorrunde auf dem zweiten Platz und wird in der ersten Play-Offrunde auf den drittplatzierten der DNHL 1 West. Da die Nürnberg Knights erwartungsgemäß ihr letztes Spiel gewinnen konnten, wird der Gegner wiedermal Frankonia Flames heißen, gegen die man die letzten beide Jahre jeweils ausgeschieden ist. Das erste Play-off Spiel in Pegnitz findet auf jeden Fall am 25.01.2019 um 19 Uhr statt. Sollte es zu einem Spiel drei kommen, wird dieses am 08.02.2018 um 19 Uhr ausgetragen. Das Auswärtsspiel dazwischen findet voraussichtlich am 03.02.2019 um 20 Uhr in der Arena Nürnberger Versicherung statt.

Bericht: Böheim Knights, Bild: EV-Pegnitz

HAUPTSPONSOR

EV Pegnitz

NEWS

Consent Management mit Real Cookie Banner