Lehrstunde für die Böheim Knights – Flames klar besser

Böheim Knights – Frankonia Flames 4:7 (2:3/0:2/2:2)

Nix war es mit dem erhofften Sieg und der Revanche gegen die Frankonia Flames. Die Mannschaft des EV Pegnitz 1B verlor deutlich mit 4:7 und liegt somit 0:1 in der Best-of-three Serie zurück und ist am kommenden Wochenende schon mit dem Rücken zur Wand.

Dass es kein einfaches Spiel werden würde war allen klar, wie effizient man aber im Eishockey sein kann, dass haben die Böheim Knights am Freitag gelernt. Die Frankonia Flames nutzten gnadenlos die sich ihnen bietenden Möglichkeiten und zeigten den Hausherren klar die Grenzen auf. Das Spiel startete forsch. Beide Mannschaften waren bemüht mit schnellem geradlinigem Eishockey zum Erfolg zu kommen. Es bedarf allerdings eines Abwehrfehler in der 5 Spielminute der Knights, den die Gäste eiskalt ausnutzen. Pegnitz konterte aber postwendend durch Sebastian Langer, der mit viel Willen den Punkt über die Linie beförderte. Auch im Anschluss ging das spiel mit hohem Tempo hin und her. Bereits im ersten Unterzahlspiel der Knights wurde klar, dass man hier seinen Meister gefunden hatte. Bereits nach 20 Sekunden rappelte es im Kasten von Tim Biermann, der trotz tadelloser Leistung die Niederlage nicht verhindern konnte. Aber auch der erneute Rückstand schockte die Pegnitzer nicht. Keine Minute später stürmte Adrian Thiem alleine auf das Tor des Gäste Keepers zu, der im Stil eines Liberos nach außen stürmte und Thiem foulte. Allerdings konnte dieser im Fallen die Scheibe ins Tor befördern. Der erneute Ausgleich gab den Hausherren Mut und so erarbeiteten sich die Pegnitzer immer mehr Spielanteile. Sehr bitter und vorentscheidend war die erneute Führung für die Gäste 2 Sekunden vor Schluss, wieder begünstigt durch einen individuellen Fehler. Dieser Treffer lähmte die Knights, dass im zweiten Drittel nicht an die guten Leistungen angeknüpft werden konnte. Mit zwei blitzsauber herausgespielten Überzahltoren erhöhten die Frankonia Flames auf 5:2. Im Schlussabschnitt ein ähnliches Bild. Die Gäste aus Nürnberg spielten clever und ließen den, nun immer stürmisch anrennenden, Knights kaum Möglichkeiten. Die sich nun bietenden Freiräume nutzten die Flames clever und erhöhten bis zur 52. Spielminute, unter anderem mit einem weiteren Überzahltreffer, auf 7:2. Doch die Knights zeigten Moral und schafften mit einem Doppelschlag in der 57. Minute zwar noch auf 4:7 zu verkürzen, doch das reichte nicht, um die Flames noch einmal ins Wanken zu bringen.

Nun gilt es für die Böheim Knights die Negativserie gegen die Flames am kommenden Sonntag 03.02.2019 (20 Uhr, Arena Nürnberger Versicherung) zu durchbrechen, will man nicht wieder vorzeitig die Saison beenden.

HAUPTSPONSOR

EV Pegnitz

NEWS

Consent Management mit Real Cookie Banner