Mit einem Sieg zum Klassenerhalt

Mit dem fünften Sieg in Serie will der EV Pegnitz am morgigen Freitag gegen den SE Freising den Klassenerhalt fix machen. Auch beim Spiel am Sonntag daheim gegen den TSV Trostberg will man ungeschlagen bleiben und sich bestens auf das Oberfrankenderby nächste Woche gegen den EHC Bayreuth einschießen.

Freitag 21.02.2020, SE Freising – EV Pegnitz, Spielbeginn 20.15 Uhr

Gegen die Black Bears aus Freising verließen die Ice Dogs das Eis in dieser Saison bisher immer als Sieger (8:3, 5:1, 4:3). Noch vor zwei Wochen wäre es das Spiel um den Klassenerhalt für den EVP geworden, doch durch die vier Siege in Folge, sind die Ice Dogs nahezu gerettet und können mit einem Sieg den Klassenerhalt perfekt machen. Für die Oberbayern hingegen würden die Chancen nächste Saison weiterhin in der Landesliga zu spielen, aber fast auf den Nullpunkt sinken, steht man doch abgeschlagen mit nur einem Sieg aus sieben Spielen am Tabellenende. Auch die Black Bears haben den Trainer gewechselt, steht nun Gregor Tomasik an der Bande, der zum Einstand den 7:1 Heimerfolg gegen Vilshofen feiern konnte. Auch unser Nachbar, der EHC Bayreuth tat sich lange Zeit schwer gegen den SEF, konnte sich dann aber mit 5:2 durchsetzen. Dass die Black Bears kampfstark sind, bewiesen sie im Hinspiel, in dem der SEF nie aufgab und die Ice Dogs sich mit 4:3 über die Schlusssirene gerade noch retten konnten.

Sonntag 23.02.2020, EV Pegnitz – TSV Trostberg, Spielbeginn 17.30 Uhr

Am Sonntag treffen die Ice Dogs auf eines der Überraschungsteams der Abstiegsrunde. Der Vorrunden-Letzte steht punktgleich hinter dem EVP auf dem dritten Tabellenplatz. Auch gegen die „Chiefs“ konnten Hagen & Co. alle bisherigen Spiele gewinnen, mit einem Torverhältnis von 22:8 Toren in drei Spielen, können sich die Zuschauer auf ein torreiches Spiel einstellen. Beim Hinspiel in der Abstiegsrunde zeigte man eine Topleistung und ließ dem TSV, außer in Unterzahl, keinerlei Chance und gewann überzeugend mit 7:3. Ohne Grund stehen die Chiefs aber nicht auf dem dritten Platz. Di Mannschaft von Petr Zachar, hat mit dem Tschechen Tobola und seinen beiden Nebenleuten Grapentine und Roßmanith, starke Einzelspieler, die großen Anteil an dem Aufschwung in der Abstiegsrunde haben. Der Klassenerhalt sollte bei einem Sieg der Ice Dogs am Freitag eigentlich perfekt sein.

Bericht und Bild: EV Pegnitz

HAUPTSPONSOR

EV Pegnitz

NEWS

Consent Management mit Real Cookie Banner