Neumann-Zwillinge kommen aus Schönheide

Die Brüder Eric und Chris Neumann (26) wechseln von den Schönheider Wölfen aus der Regionalliga Ost zum EV Pegnitz.

Zusammen feierten die Zwillinge letzte Saison mit Schönheide den Meistertitel in der Regionalliga Ost, sowie die Meisterschaft Nord/Ost gegen die Jadehaie aus Sande und holten sich das Double.

Nach sechs Jahren Oberliga Süd mit den Selber Wölfen verließ Eric Neumann im vergangenen Sommer das Wolfsrudel aus der Porzellanstadt und schloss sich den „Wölfen“ aus der Regionalliga Ost an und wechselte nach Schönheide. Für die Oberfranken absolvierte er 290 Spiele in der Oberliga, bei denen er auf 30 Tore und 50 Vorlagen zurückblicken kann.

Mit den „Wölfen“ aus Schönheide holte Eric auf Anhieb die Meisterschaft und steuerte in 29 Spielen vier Treffer zum Gewinn beider Titel bei und bereitete 32 Treffer vor.

Sein Bruder Chris wechselte erst im Januar vom Ligakonkurrenten Tornado Niesky ins Erzgebirge.

Für Niesky kam er insgesamt auf 177 Einsätze, in denen er es auf 54 Tore und 100 Vorlagen brachte. Vor seinem Wechsel kam er in 17 Spielen für die Tornados auf 15 Punkte (8 Tore/7 Vorlagen).
Bei den „Wölfen“ absolvierte er noch elf Spiele in denen ihm sieben Tore und 15 Vorlagen gelangen. Mit dem Titelgewinn wurde er in den vergangenen vier Spielzeiten viermal Regionalliga-Ost-Meister. Mit den Sachsen aus Niesky holte er vor seinem Wechsel nach Schönheide drei Titel in Folge.

Die gebürtigen Bad Muskauer bringen jede Menge Regionalliga-, Oberliga-, sowie Zweitliga-Erfahrung mit. „Wir sind sehr glücklich, dass es geklappt hat beide nach Pegnitz zu lotsen“, freut sich der sportliche Leiter Jens Braun und wünscht beiden eine erfolgreiche und verletzungsfreie Saison.

Bericht und Bild: EV-Pegnitz

HAUPTSPONSOR

EV Pegnitz

NEWS

Consent Management mit Real Cookie Banner