Spielabsage und Generalprobe gegen Ulm

Das Spiel am morgigen Freitag gegen die 1b-Vertretung des VER Selb musste kurzfristig von Selb abgesagt werden. Die „Wölfe“ hatten bedingt durch drei Spiele der U20 an diesem Wochenende Personalnot und konnten keine spielfähige Mannschaft aufs Eis bringen.

Am Sonntag reisen die Ice Dogs zum letzten Vorbereitungsspiel nach Baden-Württemberg zum VfE Ulm/Neu-Ulm, Spielbeginn 18 Uhr.

Auf die Devils trafen die Ice Dogs letzte Saison in der Verzahnungsrunde. Bei beiden Duellen zogen die Schützlinge von Trainer Hefner den Kürzeren. Zwar führte der EVP jeweils bis zum Beginn des Schlussdrittels, konnten aber in einem Spiel auf Augenhöhe gegen die „Teufel“ nicht punkten. In Ulm verlor man unglücklich mit 2:3 und auch zuhause (3:6) sollte der Vorsprung zu Beginn des letzten Drittels nicht reichen und verlor nicht nur völlig den Faden, sondern auch das Drittel mit 0:4.

Der Tabellenvierte der Verzahnungsrunde hat mit dem Kaufbeurener Peter Brückner oder den beiden „Tschechen“ Dominik Synek und Petr Ceslik torgefährliche Stürmer in seinen Reihen. Auch so ist der Kader von Devils-Trainer „Bobby“ Linke ausgeglichen und wird nicht ohne Grundals einer der Favoriten um den Aufstieg in die Bayernliga gehandelt.

In den Vorbereitungsspielen überzeugten die Baden-Württemberger in jedem ihrer Spiele. Konnten sie außer beim Flugbörsen-Cup das Eis immer als Sieger verlassen. Auch gegen den Bayernligisten aus Landsberg konnte sich der VfE im Penaltyschießen durchsetzen.

Die Schützlinge von Josef Hefner müssen an die geschlossene Mannschaftsleistung in Schönheide anknüpfen, damit die Generalprobe für die am kommenden Sonntag in Freising beginnenden Landesliga-Saison glückt.

Bericht: EV Pegnitz Bild: Devils Ulm/Neu-Ulm

HAUPTSPONSOR

EV Pegnitz

NEWS

Consent Management mit Real Cookie Banner