Ev

Vorbereitung: 2:1-Derbysieg in Amberg

Mit einem starken 2:1-Sieg kehrten die Schützlinge von Trainer Markus Hausner am Freitag vom Vorbereitungsspiel in Amberg zurück. Läuferisch sehr agil und spritzig präsentierten sich die Ice Dogs in dieser Partie und bestimmten vom Bully weg das Spielgeschehen. Amberg konnte sich in den ersten Minuten nur durch Strafzeiten zu helfen wissen. Und so sorgte Roman Navarra schon in der siebten Minute in Überzahl für die Führung. Amberg versuchte nun mit körperlichen Spiel den Ice Dogs den Schneit abzukaufen, doch richtig Zählbares sprang für die Oberpfälzer nicht heraus.

Amberg kam nach der ersten Drittelpause besser ins Spiel, konnte aber auch aus zahlreichen Überzahlspielen keinen Nutzen ziehen. Insgesamt 14 Minuten in Unterzahl mussten die Jungs um den starken Torhüter Maximilian Schmidt überstehen und dennoch fielen im zweiten Drittel keine Tore.

Das dritte Drittel startet ausgeglichen. Doch schon vier Minuten nach Drittelbeginn konnte wiederum Roman Navarra auf 2:0 erhöhen. Danach bot sich bei einer 5:3-Überzahl die Gelgegenheit die Partie entgültig zu entscheiden. Doch war das ERSC-Tor wie vernagelt. Amberg suchte nun sein Heil in der Offensive und kam durch einen abgefälschten Schuss zum Anschlusstreffer. In den letzten beiden Minuten setzte Amberg mit sechs Feldspielern noch einmal alles auf eine Karte. Aber durch einen unglaublichen Kampfgeist konnte schließlich ein knapper aber verdienter Sieg gefeiert werden.

„Ich bin einfach nur stolz auf diese Mannschaftsleistung, auch wenn es nur ein Vorbereitungsspiel war“, freute sich Trainer Markus Hausner. „Das Team wollte diesen Derbysieg unbedingt und wollte somit Werbung für das Pegnitzer Eishockey und den eingeschlagenen Weg machen“, so Hausner weiter. „Die Mannschaft hat einen weiteren Schritt nach vorne gemacht – darauf lässt sich aufbauen.“

HAUPTSPONSOR

EV Pegnitz

NEWS

Consent Management mit Real Cookie Banner